Helena Schüttler

Sociologist, M.A.

 

Contact

Phone: +49 511/34836-37
E-Mail: Helena.Schuettler@kfn.de

 

Current projects:

_MG_6290__web_kfn

 

Academic career
since 10/2019 Research associate at KFN
02/2019 – 03/2019 Internship at KFN
10/2016 – 09/2019 Degree studies in sociology (Master of Arts), RWTH Aachen University. Major subjects: deviant behaviour and social control
10/2013 – 09/2016 Degree Studies in arts and humanities, RWTH Aachen University

Selected lectures
  • Schüttler, H. & Neumann, M. (2022). Wirksamkeit vollzugsöffnender Maßnahmen: Zum Zusammenhang von Lockerungsstatus und Rückfälligkeit. Vortrag auf der 17. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft (KrimG). 08.09. bis 10.09.2022. Hannover: 09.09.2022
  • Schüttler, H. (2022). Recidivism after release from open prison. Vortrag im Rahmen des Stockholm Criminology Symposiums 13-15. Juni 2022. Stockholm: 13.06.2022
  • Schüttler, H. (2020). Die qualitative Aktenanalyse in der kriminologischen Forschung. Potentiale und Herausforderungen in einem unübersichtlichen Feld. Vortrag im Rahmen der Konferenz „Quo vadis Qualitative Kriminologie?“. Hannover: 05.11.2020.
Teaching, education and continuing education
  • Winter semester 2021/2022, „Mixed Methods in der kriminologischen Forschung“ seminar at the Institute of Sociology at Leibniz University of Hanover, together with Laura Treskow
  • Winter semester 2020/2021, „Regressionsanalysen in der Forschungspraxis“ seminar at the Institute of Sociology at Leibniz University of Hanover, together with Laura Treskow

Selected publications
  • Schüttler, H., Neumann, M., Henningsmeier, I. & Tischmeyer, T. (2022). Der Einfluss der Corona-Pandemie auf den niedersächsischen Strafvollzug aus Sicht der Anstaltsleitungen. Neue Kriminalpolitik, 34(3), 293-306.
  • Schüttler, H., Krieg Y., & Bartsch, T. (2022). Gender & Crime. Tagung über Geschlechteraspekte in Kriminologie und Strafrechtswissenschaft am 25. und 26. November 2021. Forum Strafvollzug, 1/2022, 62-64.
  • Schüttler, H. & Hahnemann, A. (2022). Zwischen Bedarf und Realität – Analyse der Behandlungsmaßnahmen im Jugend- und Strafvollzug. Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe (ZJJ). 33 Jg., Heft 1, 21-29.
  • Schüttler, H. & Neubert, C. (2021). Ordnungsversuche in einem unübersichtlichen Feld – Was leisten qualitative Aktenanalysen in der kriminologischen Forschung? In: Jukschat, N., Leimbach, K., Neubert, C. (Hrsg.). Qualitative Kriminologie, quo vadis? Stand Herausforderungen und Perspektiven qualitativer Forschung in der Kriminologie (S. 88-113). Weinheim: Beltz Juventa.
  • Schüttler, H.; Rezension zu Schulte, P. (2019): Kontrolle und Delinquenz. Panelanalysen zu justizieller Stigmatisierung und Abschreckung, Münster: Waxmann Verlag. In: Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 31(1), 69-71.