Arne Dreißigacker

Sociologist (Diplom)

Contact

Phone: +49 511/34836-28
E-Mail: Arne.Dreissigacker@kfn.de

 

Current projects

_MG_6290__web_kfn

 

Academic Career
since 8/2015 Research associate at KFN
4/2013 – 7/2015 Doctoral scholarship holder at KFN in the project residential burglary
10/2004 – 3/2011 Degree studies in sociology, Martin Luther University Halle-Wittenberg (Diplom degree in sociology)
10/1998 – 12/2001 Degree studies in police service, University of Applied Sciences for Administration and Law, Berlin (Diplom degree in administration)

Selected lectures
  • Müller, P. & Dreißigacker, A. (2022). Cybercrime – Ergebnisse aus der Forschung. DHPol, 23.11.2022 (Online).
  • Dreißigacker, A. (2022). Setting Schule und Ausbildung: ready4life – Coaching-App für Berufsschüler*innen. 11. Tagung der Tagungsreihe „Professionalisierung kommunaler Alkoholprävention“, 13.09.2022, Hannover.
  • Dreißigacker, A., Müller, P., Isenhardt, A. & Schemmel, J. (2022). Online Hate Speech: Folgen für das allgemeine Sicherheitsgefühl der Betroffenen. 17. Wissenschaftliche Tagung der Kriminologischen Gesellschaft (KrimG), 09.09.2022, Hannover.
  • Müller, P., Isenhardt, A., Dreißigacker, A. & Wollinger, G. R. (2022). Täter*innen von Cybercrime. Ergebnisse einer quantitativen Dunkelfeldbefragung in Niedersachsen, 17. Wissenschaftliche Tagung der Kriminologischen Gesellschaft (KrimG), 08.09.2022, Hannover.
  • Wollinger, G.R. & Dreißigacker, A. (2022). Cybercrime – Ergebnisse aus der Forschung. DHPol, 13.04.2022, Münster.
  • Skarczinski, B. v., Dreißigacker, A. & Teuteberg, F. (2022). More Security, less Harm? Exploring the Link between Security Measures and Direct Costs of Cyber Incidents within Firms using PLS and Direct Costs of Cyber Incidents within Firms using PLS—PM. 17. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik (WI22), 21.-23.02.2022, Erlangen-Nürnberg.
  • Dreißigacker, A. (2022). Cyberkriminalität in Deutschland: Verbreitung & Ausmaß. Online-Veranstaltungsreihe der kommunalen Spitzenverbände und des Dach-verbands der kommunalen IT-Dienstleister (KDN) zur kommunalen IT-Sicherheit, 17., 23. und 24.02.2022.
  • Dreißigacker, A. (2021): Sozialwissenschaftler*innen in der kriminologischen Forschung. SoWi Go! Praktikums- und Jobmesse für Studierende der Sozialwissenschaftlichen Fakultät, 8.12.2021, Göttingen.
  • Dreißigacker, A (2021): Prävention und Reaktion bei Cyber-Spionage. Vortrag auf der Onlineveranstaltung „Münchner Cyber Dialog“, Cyber Akademie, 17.06.2021.
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G. R. (2021): Cyberangriffe gegen Unternehmen. Vortrag auf der Onlineveranstaltung „Forum KI 2021“, Kriminalistisches Institut des Bundeskriminalamtes, 16.06.2021.
  • Wollinger, G. R.; Dreißigacker, A. (2021): Wie gut schützen sich Unternehmen vor Cybercrime und welche Ableitungen ergeben sich für die polizeiliche Prävention? Vortrag auf der Onlineveranstaltung „Prävention von Cybercrime“, Polizei NRW, 27.05.2021.
  • Dreißigacker, A; Wollinger, G. R.; von Skarczinski, B. (2021): Cybercrime gegen Unternehmen. Presentation on Demand auf dem 26. Deutschen Präventionstag (DPT), 10.05.2021, Köln.
  • Wollinger, G. R.; Dreißigacker, A (2021): Cybercrime gegen Unternehmen. Befunde zum Ausmaß und Ableitungen für die Polizeiarbeit. Online-Tagung „Polizei-Informatik 2021“, 20.04.2021.
  • Dreißigacker, A; Wollinger, G. R. (2021): Cybercrime – Ergebnisse aus der Forschung. DHPol, 11.03.2021, Münster.
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G. R. & Skarczinski, B. v. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen. Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland. Vortrag auf dem 25. Deutschen Präventionstag (online), 28.09.2020, Kassel.
  • Dreißigacker, A. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen: Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland. Vortrag auf der Tagung des Arbeitskreises “IT-Security” der Digitalagentur Niedersachsen (online), 11.05.2020, Hannover.
  • Wollinger, G. R. & Dreißigacker, A. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen: Erste Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland. Vortrag auf der secIT 2020 (online), 25.03.2020 Hannover.
  • Dreißigacker, A. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen: Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland. Vortrag auf der Tagung der Fokusgruppe Cybersicherheit von Hannover IT, 09.03.2020, Hannover.

Dreißigacker list of lectures

Teaching, education and continuing education
  • Wintersemester 2011/12 bis Wintersemester 2012/13: EDV-Einführungskurs und Propädeutika für Sozialwissenschaftler, Lehrstuhl für Methoden der empirischen Sozialforschung, Institut für Soziologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Sommersemester 2011: Seminar zur Theorie Anthony Giddens, Lehrstuhl für allgemeine Soziologie/soziologische Theorie, Institut für Soziologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Selected publications
  • Müller, P., Dreißigacker, A. & Isenhardt, A. (2022). Cybercrime gegen Privatpersonen. Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung in Niedersachsen. (KFN-Forschungsberichte Nr. 168). Hannover: KFN.
    Download
  • Baier, D. & Dreißigacker, A. (2022). Straftaten älterer Menschen – ein Überblick. In: S. Pohlmann (Hg.): Alter und Devianz – Wenn ältere Menschen straffällig werden. Stuttgart: Kohlhammer, S. 53-69.
  • Skarczinski, B.v., Dreißigacker, A. & Teuteberg, F. (accepted): Towards enhancing the information base on direct costs of cyber-attacks on organizations: Implications from literature and a large-scale survey. Organizational Cybersecurity Journal: Practice, Process and People (OCJ).
  • Skarczinski, B.v., Dreißigacker, A. & Teuteberg, F. (2022): More Security, less Harm? Exploring the Link between Security Measures and Direct Costs of Cyber Incidents within Firms using PLS-PM. Wirtschaftsinformatik 2022 Proceedings. 2. https://aisel.aisnet.org/wi2022/it_strategy/it_strategy/2
  • Dreißigacker, A., Neumann, M. & Bliesener, T. (2022): Kriminalitätsfurcht im Alter: Differentielle Verläufe und ihre Korrelate. In: S. Pohlmann (Hg.): Alter und Devianz – Wenn ältere Menschen straffällig werden. Stuttgart: Kohlhammer, S. 327-342.
  • Dreißigacker, A., Fahl, S., Huaman, N., Skarczinski, B. v., Stransky, C. &  Wollinger, G. R. (2021). Cyberangriffe gegen Unternehmen. Projektabschlussbericht. Hannover: KFN.
    Download
  • Dreißigacker, A., von Skarczinski, B. & Wollinger, G. R. (2021). Cyberangriffe gegen Unternehmen in Deutschland. Ergebnisse einer Folgebefragung 2020. (KFN-Forschungsberichte No. 162). Hannover: KFN.
    Download
  • Wollinger, G. R. & Dreißigacker, A. (2021). Unternehmen müssen wissen, welche Vorteile eine Anzeigeerstattung im Bereich Cybercrime hat. Zentrale Ergebnisse einer deutschlandweiten repräsentativen Unternehmensbefragung. Newsletter für Führungskräfte der Polizei NRW.
  • Wollinger, G. R. & Dreißigacker, A. (2021). Cyberangriffe gegen Unternehmen in Deutschland. Ausmaß und Entwicklung. Justiz Newsletter der Führungsakademie im Bildungsinstitut des niedersächsischen Justizvollzuges, 18 (34), S. 7-11.
  • Wollinger, G. R.; Dreißigacker, A (2021): Cyberkriminalität. Straftaten im Internet. In: Frevel, B. (Hg.): Kriminalität. Ursachen, Formen und Bekämpfung. Münster: Aschendorff Verlag, S. 146-158.
  • Huaman, N.; Skarczinski, B. v.; Wermke, D.; Stransky, C.; Acar, Y. Dreißigacker, A.; Fahl, S. (2021): A Large-Scale Interview Study on Information Security in and Attacks against Small and Medium-sized Enterprises. In: Proceedings of the 30th USENIX Security Symposium, USENIX Security ’21.
  • Dreißigacker, A.; Riesner, L.; Groß, E. (2020): Vorurteilskriminalität: Ergebnisse der Dunkelfeldstudien der Landeskriminalämter Niedersachsen und Schleswig-Holstein 2017. In: Christian Grafl, Monika Stempkowski, Katharina Beclin und Isabel Haider (Hg.): “Sag, wie hast du’s mit der Kriminologie?”. Die Kriminologie im Gespräch mit ihren Nachbardisziplinen. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg (Neue Kriminologische Schriftenreihe, 118), S. 125–150. DOI: 10.25365/phaidra.213.
  • Isenhardt, A.; Dreißigacker, A.; Wollinger, G. R.; Johanningmeier, L. (2020): Organisierte Kriminalität und Wohnungseinbruch: Tatorte und Tatbegehungsmuster. In: Christian Grafl, Monika Stempkowski, Katharina Beclin und Isabel Haider (Hg.): “Sag, wie hast du’s mit der Kriminologie?”. Die Kriminologie im Gespräch mit ihren Nachbardisziplinen. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg (Neue Kriminologische Schriftenreihe, 118), S. 661–678. DOI: 10.25365/phaidra.180.
  • Dreißigacker, A.; Skarczinski, B. v.; Wollinger, G. R. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen: Erste Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung in Deutschland. In: Christian Grafl, Monika Stempkowski, Katharina Beclin und Isabel Haider (Hg.): “Sag, wie hast du’s mit der Kriminologie?”. Die Kriminologie im Gespräch mit ihren Nachbardisziplinen. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg (Neue Kriminologische Schriftenreihe, 118), S. 933–952. DOI: 10.25365/phaidra.175.
  • Kriminologisches Forschungsinstitut Niedersachsen e.V.  (2020):  Cyberangriffe  gegen  Unternehmen.  Ergebnisse  einer  repräsentativen  Unternehmensbefragung  in Deutschland 2018/2019. Kurzbericht. Hannover: KFN.
    Download
  • Dreißigacker, A.; von Skarczinski, B.; Wollinger, G. R. (2020): Im Visier: Repräsentative Studie zur Cyberkriminalität in deutschen Unternehmen. iX – Magazin für professionelle Informationstechnik (6/2020), S. 78-81. Verfügbar unter: https://www.heise.de/select/ix/2020/6/1910510321680924430 (zuletzt geprüft am 11.06.2020).
  • Dreißigacker, A. & Wollinger, G. R. (2020): Verbreitung von Cyberkriminalität gegen Unternehmen in Deutschland. In: Gina Rosa Wollinger und Anna Schulze (Hg.): Handbuch Cybersecurity für die öffentliche Verwaltung. Wiesbaden: Kommunal- und Schul-Verlag (KSV Verwaltungspraxis), S. 89–109.
  • Wollinger, G. R.; Dreißigacker, A. & Skarczinski, B. v. (2020): Formen der Bedrohung von Cyberkriminalität. In: Gina Rosa Wollinger und Anna Schulze (Hg.): Handbuch Cybersecurity für die öffentliche Verwaltung. Wiesbaden: Kommunal- und Schul-Verlag (KSV Verwaltungspraxis), S. 27–56.
  • Dreißigacker, A.; von Skarczinski, B. & Wollinger, G. R. (2020): Cyber-attacks against companies in Germany. Results of a representative company survey 2018/2019. (KFN-Forschungsberichte No. 158). Hannover: KFN.
    Download
  • Neubert, C., Stiller, A., Bartsch, T., Dreißigacker, A., Isenhardt, A., Krieg, Y., Müller, P. & Zietlow, B. (2020). Kriminalität in der Corona-Krise: Haben die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus möglicherweise einen Einfluss auf die Kriminalitätsentwicklung in Deutschland? KrimOJ, 2, S. 338-371.
  • Stiller, A.; Boll, L.; Kretschmer, S.; Wollinger, G. R. & Dreißigacker, A. (2020). Cyberangriffe gegen Unternehmen in Deutschland. Ergebnisse einer qualitativen Interviewstudie mit Experten.
    (KFN-Forschungsberichte No. 155). Hannover: KFN.
    Download
  • Dreißigacker, A.; von Skarczinski, B. & Wollinger, G. R. (2020): Cyberangriffe gegen Unternehmen in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Unternehmensbefragung 2018/2019. (KFN-Forschungsberichte No. 152). Hannover: KFN. Download
  • Dreißigacker, A.; von Skarczinski, B.; Bergmann, M. C. & Wollinger, G. R. (2020): Cyberangriffe gegen private Internetnutzer*innen. Gleiches Risiko für alle? In: T.-G. Rüdiger und P. S. Bayerl (Hrsg.): Cyberkriminologie. Kriminologie für das digitale Zeitalter. Wiesbaden: Springer VS, S. 319-344.
    DOI: 10.1007/978-3-658-28507-4_13
  • Dreißigacker, A.; Jukschat, N. & Wollinger, G. R. (2019): Der Einbruch in das eigene Zuhause. Ergebnisse aus der Forschung zu Taten, Folgen und wirksamen Schutzmaßnahmen. Seniorenreport 24 (1+2), S. 41-47.
  • Groß, E., Dreißigacker, A. & Riesner, L. (2018): Viktimisierung durch Hasskriminalität. Eine erste repräsentative Erfassung des Dunkelfeldes in Niedersachsen und in Schleswig-Holstein. Wissen schafft Demokratie, Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (4), 140–159. Download
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G. R.; Bartsch, T. & Baier, D. (2018): Möglichkeiten zur Prävention im Bereich Wohnungseinbruchdiebstahl. In: Maria Walsh, Benjamin Pniewski, Marcus Kober und Andreas Armborst (Hrsg.): Evidenzorientierte Kriminalprävention in Deutschland. Ein Leitfaden für Politik und Praxis. Wiesbaden: Springer VS, S. 887–910.
  • Dreißigacker, A. & Riesner, L. (2018): Private Internetnutzung und Erfahrung mit computerbezogener Kriminalität. Ergebnisse der Dunkelfeldstudien des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein 2015 und 2017. (KFN-Forschungsberichte No. 139). Hannover: KFN. Download
  • Dreißigacker, A. (2017): Befragung zu Sicherheit und Kriminalität: Kernbefunde der Dunkelfeldstudie 2017 des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein (KFN-Forschungsberichte No. 135). Hannover: KFN. Download
  • Dreißigacker, A., Wollinger, G. R., Baier, D. & Bartsch, T. (2017). Phänomen Wohnungseinbruch. Ansätze zur Prävention auf Basis einer multiperspektivischen Studie. In Erich Marks & Wiebke Steffen (Hrsg.), Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses. Ausgewählte Beiträge des 21. Deutschen Präventionstages 2016. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg.
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G.R.; König, A. & Bliesener, T. (2017): Wohnungseinbruchdiebstahl als Verbrechen – Was nützen die Neuregelungen zum Wohnungseinbruch? NK (Neue Kriminalpolitik) 29 (3), S. 321–333.
  • Dreißigacker, A. & Wollinger, G.R. (2017). Jugendliche und Heranwachsende: Eine besondere Gruppe unter den Tätern/innen des Wohnungseinbruchdiebstahls? Zeitschrift für Jugendkriminalrecht und Jugendhilfe, 28(2), S. 138-144.
  • Baier, D., Wollinger, G. R. & Dreißigacker, A. (2016). Wohnungseinbruchsforschung in Deutschland – Stand und Perspektiven. Bericht zu einem Expertenworkshop. Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform, 99(5), S. 385-391.
  • Wollinger, G.R. & Dreißigacker, A. (2016). Wohnungseinbruch: Tat und Folgen für die Betroffenen. s+s report. (2), 39–41.
  • Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A. & Baier, D. (2016): Phänomen Wohnungseinbruch: Ergebnisse einer Studie in fünf Großstädten. In: F. Neubacher und N. Bögelein (Hg.): Krise – Kriminalität – Kriminologie. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg (116), S. 393-404.
  • Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A.; Müller, J. & Baier, D. (2016). Herausforderungen der Strafverfolgung von Wohnungseinbrüchen aus Sicht der Praxis. Kriminalistik, 70(6), 384–390.
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G.R.; Blauert, K.; Schmitt, A.; Bartsch, T. & Baier, D. (2016): Wohnungseinbruch: Polizeiliche Ermittlungspraxis und justizielle Entscheidungen im Erkenntnisverfahren: Ergebnisse einer Aktenanalyse in fünf Großstädten (KFN-Forschungsberichte No. 130). Hannover: KFN. Download
  • Dreißigacker, A. (2016): Befragung zu Sicherheit und Kriminalität: Kernbefunde der Dunkelfeldstudie 2015 des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein (KFN-Forschungsberichte No. 129). Hannover: KFN. Download
  • Dreißigacker, A.; Wollinger, G.R.; Bartsch, T. & Baier, D. (2015): Prävention von Wohnungseinbruch. Was schützt vor einem Einbruch und welche Konsequenzen ziehen Betroffene aus einer solchen Tat? In: Forum Kriminalprävention, 2/2015, S. 58–64.
  • Dreißigacker, A.; Baier, D.; Wollinger, G.R. & Bartsch, T. (2015): Die Täter des Wohnungseinbruchs: Sind es die “Osteuropäer”, die professionellen Banden” oder die “Drogenabhängigen”? In: Kriminalistik 5/2015, 307–311.
  • Baier, D.; Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A. & Bartsch, T. (2015): Erfahrungen von Betroffenen des Wohnungseinbruchs mit der Polizei. Ergebnisse einer Befragung in fünf Städten. Kriminalistik, 3/2015, 139-144.
  • Bartsch, T.; Dreißigacker, A. & Blauert, K. (2014): Wohnungseinbruchsdiebstahl in Deutschland – empirische Erkenntnisse zu Tat und Folgen. In: M. A. Niggli und L. Marty (Hg.): Risiken der Sicherheitsgesellschaft. Sicherheit, Risiko & Kriminalpolitik. Mönchengladbach: Forum Verlag Godesberg (115).
  • Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A.; Bartsch, T. & Baier, D. (2014): Wohnungseinbruchsdiebstahl – Ergebnisse einer Betroffenenbefragung. Forum Kriminalprävention, 4/2014, 12-18.
  • Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A.; Bartsch, T. & Baier, D. (2014): Wohnungseinbruch: Tat und Folgen. Ergebnisse einer Betroffenenbefragung in fünf Großstädten. Forschungsbericht Nr. 124. Hannover: Kriminologisches Forschungs-institut Niedersachsen.
  • Bartsch, T.; Dreißigacker, A.; Blauert, K. & Baier, D. (2014): Phänomen Wohnungseinbruch – Taten, Täter, Opfer. Kriminalistik, 8-9/2014, 483-490.
  • Dreißigacker, A. (2014): Denkmalpflege – eine soziologische Annäherung. In: Kulturbehörde Denkmalschutzamt Frei- und Hansestadt Hamburg (Hg.): Konversionen: Denkmal – Werte – Wandel. Jahrestagung der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland, Hamburg 2012. Hamburg: Hanseatischer Merkur, 219–222.
  • Bartsch, T.; Wollinger, G.R.; Dreißigacker, A.; Baier, D. & Pfeiffer, C. (2013): Wohnungseinbruchsdiebstahl – aktuelle Befunde und Skizze eines Forschungsvorhabens. Kriminalistik, 7/2013, 473-477.